Vinschgau

Tschilli Trail mit Annenberg Uphill (inkl. Tragepassage Abkürzung)

Gepostet am Aktualisiert am


Diese Tour vom Bike Opening Vinschgau 2015 ist eine kleine Wiederholung mit Alternativer Anfahrt.

Region Übersicht

image

 

Kompass Wander – Rad – Skitouren Naturns Latsch Schnalstal (051)

Garmin .gpx Tour/Track Original

 

Tour Eckdaten

Länge 10,73 km
Höhenunterschied 981 m
Dauer 1:43 Stunden
Kondition herausfordernd
Fahrtechnik einfach (max. S2)
Ø Temperatur °C 8,8 (März)
Ø Geschwindigkeit 6,3 km/h

 

Höhenprofil

 

Tour Beschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz am Bahnhof der Vinschgerbahn in Goldrain. Von dort aus fahren wir quer durch Goldrain. Die einfache Alternative ist über die Annenberg (19er) Forststraße oder herausfordernder – meine Variante – über den direkten Weg mit einer Tragepassage von knappen 150 hm über den 6b und 2er auf die Annenberg Forstrasse. Danach geht es einfach auf der Forststraße bergauf bis zum Schloss Annenberg. Kurz nach dem Schloss geht es rechts zuerst auf den 6er der dann zum 16er wird. Ab hier ist der Uphill ausgeschildert. Diesmal kann man dem schwarz ruhig glauben. Unangenehm und unnachgiebig erklimmt man auf kurzer Distanz einige Höhenmeter und kreuzt dabei den Tschilli und den Sunny Benny Trail bis wir wieder auf der bekannten Bergstraße kurz unterhalb des Sunny Benny Startpunkts gelangen. Die paar hm auf Teer sind dann eine Wohltat.

 

 

Der dann folgende über 1.000 hm Trail Mix Sunny Benny / Tschilli ist bekanntes Terrain.

 

Tour Video

Da es sich lediglich um eine Alternative Uphill Variante handelt, findet ihr das Tour Video im Beitrag Tschilli Trail der Klassiker

Propain Trail (2015 neu)

Gepostet am Aktualisiert am


Diese Tour vom Bike Opening Vinschgau 2015 ist eine absolut neue, aber angelegte Strecke die seit heute offiziell befahrbar ist.

Region Übersicht

image

 

Kompass Wander – Rad – Skitouren Naturns Latsch Schnalstal (051)

Garmin .gpx Tour/Track Original

 

Tour Eckdaten

Länge 17,64 km
Höhenunterschied 791 m
Dauer 1:46 Stunden
Kondition mittel
Fahrtechnik einfach (max. S2)
Ø Temperatur °C 18,9 (März)
Ø Geschwindigkeit 9,9 km/h

 

Höhenprofil

image

 

Tour Beschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz am Bahnhof der Vinschgerbahn in Goldrain. Von dort aus fahren wir Richtung Vetzan. In Vetzan halten wir uns dann immer an die Hinweisschilder Richtung Tappein und fahren auf dem Tappeiner Weg bis auf knapp 1.300 m. Die Teerstraße nach oben zieht sich herrlich durch duftende Pinienwälder in einem Sonne Schatten Mix. Kurz vor Tappein erreichen wir die Schranke zum 11er Wanderweg Richtung Patsch. Auf diesem Stück ist es eine Forstrasse die leicht bergauf führt. Nach ein paar hm Metern erreichen wir eine schöne Bank in der Sonne und herrlichem Panoramablick die zu einer kurzen Pause einlädt bevor wir uns in den frisch angelegten Trail begeben.

 

IMGA0840IMGA0841IMGA0842IMGA0843IMGA0844IMGA0845IMGA0846IMGA0847

 

Die Jungs vom Vinschgaubike haben wirklich in drei Wochen Arbeit einen netten Trail angelegt der im oberen Teil sehr flowig fahrbar ist. Im mittleren Teil etwas anspruchsvoller wird bis er dann im unteren Teil gute geeignet ist um das Umsetzen zu erlernen oder aber an seiner Anlieger Technik gefeilt werden kann. Kurzum ein nettes Vergnügen für zwischendurch doch ich persönlich mag lieber die herrlichen Natur Trails die einem ein mehr Fahrtechnik abverlangen.

 

Tour Video

(Einstieg über 14er)

15er Flow Geheimtipp Schlanders

Gepostet am Aktualisiert am


Diese Tour vom Bike Opening Vinschgau 2015 ist noch nicht so in den Tour Portalen vertreten. Zum Glück. Es ist keine technische Herausforderung sondern Flow Spaß pur.

Region Übersicht

image

 

Kompass Wander – Rad – Skitouren Naturns Latsch Schnalstal (051)

Garmin .gpx Tour/Track Original

 

Tour Eckdaten

Länge 16,66 km
Höhenunterschied 939 m
Dauer 1:59 Stunden
Kondition mittel
Fahrtechnik einfach (max. S2)
Ø Temperatur °C 12,5 (März)
Ø Geschwindigkeit 8,3 km/h

 

Höhenprofil

image

 

Tour Beschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz am Bahnhof der Vinschgerbahn in Schlanders. Von dort aus fahren wir Richtung Kortsch und Sonnenberg. In Kortsch folgen wir dem Sonnenberg Schild ab da geht’s dann Rampe für Rampe bergauf vorbei an St. Ägidius und der wunderschön an den Berg gebauten St Georg Kirche/Kapelle. Wir schrauben uns Kehre für Kehre einfach weiter nach oben. Doktor Waldele (schaut aus wie Meister Yoda) passieren wir und weiter bis zur Platzohl Abzweigung. Von da aus geht es Richtung Waldenthaler Hof. Auf dieser Strecke haben wir einen herrlichen Panoramablick. Ein paar hm Meter später erreichen wir den Trail Einstieg. Dieser ist unscheinbar direkt an einem Holzgatter und ist auch ebenso unscheinbar markiert. Prägt euch einfach das Foto ein.

Ab hier heißt es dann einfach den weichen Wald und Wiesen Boden genießen. Der Trail führt im oberen Bereich mitten durch Weideland. Passt also auf die Viecher auf. Auch das Finden der richtigen Trail Spur benötigt vollste Aufmerksamkeit. Der Trail verläuft direkte auf dem 15er den wir bis zur Kortscher Leiten Weg genießen. Sobald man auf dem Leiten Weg trifft, halten wir uns links und rollen genüsslich weiter bis wir wieder auf der Doktor Waldele Höhe auf die Straße treffen auf der wir uns nach oben gekämpft haben. Eine wahre Genusstour für Freunde des Flows.

 

Tour Video

Das Double Holly Hansen und Ötzi Trail (untere Passage)

Gepostet am Aktualisiert am


Der fünfte Tour Tag brachte einen Double. Den Beginn machte der zweite Klassiker, der Holly Hansen. Am Nachmittag dann noch kurz einen Teil vom Ötzi Trial. Der Holly Hansen brachte mir meine erste Panne ein. Am Hinterrad riss eine Speiche.

Region Übersichten

Holly Hansen (mit GPS Fehler)

image

Ötzi Trail – unteres Teilstück.

image

 

Kompass Wander – Rad – Skitouren Naturns Latsch Schnalstal (051)

Garmin .gpx Tour/Track Original Holly Hansen

Garmin .gpx Tour/Track Original Ötzi Trail untere Sektion 

 

Tour Eckdaten Holly Hansen

Länge 14,5, km
Höhenunterschied 847 m
Dauer 2:24 Stunden
Kondition einfach
Fahrtechnik einfach (S1)
Ø Temperatur °C 8,8 (März)
Ø Geschwindigkeit 6,1 km/h

 

Tour Eckdaten Ötzi Trail

Länge 16,66 km
Höhenunterschied 746 m
Dauer 2:08 Stunden
Kondition einfach
Fahrtechnik einfach (S1)
Ø Temperatur °C 15,1 (März)
Ø Geschwindigkeit 7,8 km/h

 

Höhenprofil Holly Hansen

image

 

Höhenprofil Ötzi Trail

image

 

Tour Beschreibung

Trotzt Sonntag und besten Bike Bedingungen bin ich keiner einzigen Seele auf beiden Touren begegnet. Kein Biker und auch kein Wanderfolk. Wow das nenne ich Genuss Biken pur. Auf Tourenbeschreibungen verzichte ich heute. Es sind zwei durchwegs bekannte und im Netz gut dokumentierte Touren.

Einzig zu Berichten gibt es, dass der Holly Hansen im oberen Segment noch ziemlich, wenn nicht sogar extrem schmierig war. Der Lehmboden bot keinen wirklich guten halt. Weiter untern dann Top. Auch kostete der Holly Hansen mich eine Speiche. Ein fetter Felsenschlag brachte eine Speiche zum einknicken. Trotzdem bin ich am Nachmittag dann noch den Ötzi Trail gefahren. Beide Trail Stücke sind butterweiche Waldboden Trails und wenig verblockt sondern die der flowigen Art.

 

Tour Video

(Holly Hansen)

 

(Ötzi Trail)

Tschilli Trail der Klassiker

Gepostet am Aktualisiert am


Die vierte Tour vom Bike Opening Vinschgau 2015 führt direkt zu einem Klassiker. Für mich war es Uphill heute etwas zäh. Nicht nur wegen den montierten DH HR Reifen der auf Teer zu kleben scheint, sondern auch die vorherigen Touren machten sich bemerkbar.

Region Übersicht

image

 

Kompass Wander – Rad – Skitouren Naturns Latsch Schnalstal (051)

Garmin .gpx Tour/Track Original

 

Tour Eckdaten

Länge 21,79 km
Höhenunterschied 1.032 m
Dauer 2:27 Stunden
Kondition einfach
Fahrtechnik mittel (S2)
Ø Temperatur °C 17,4 (März)
Ø Geschwindigkeit 8,9 km/h

 

Höhenprofil

image

 

Tour Beschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz am Bahnhof der Vinschgerbahn Castelbello Ciardes (Kastelbell-Tschars).  Von dort aus über die Brücke und rechts auf den Radweg abbiegen. Den folgen wir nur ein paar Meter und fahren dann ein ganz kurzes Stück auf der Hauptstraße bis wir links abbiegen und dem Schild St. Martin / Trumsberg folgen. Und von nun an geht es bergauf und bergauf und bergauf immer dem Schild St. Martin folgend. Heute nehmen wir den klassischen Trail Einstieg und sparen uns die oberen Sektionen.

 

 

Wochenende typisch war heute etwas mehr los. Bergauf wurde ich ein paar Mal überholt was sich aber dann im Downhill wieder umkehren ließ. Zum Trail selber muss ich nicht viel schreiben da gibt es ausreichende Informationen im Netz.  Wer sich an den Track hält wählt eine der schwereren Varianten. Über S2 geht es aber nicht hinaus. Bei diesem Trail steigt die Schwierigkeit mit der Geschwindigkeit daher auch der Grund für das einzige Trail Foto. Der Tour Film enthält dann aber die komplette Strecke.

 

Tour Videos

 

Variante Shuttle Einstieg

 

Variante Sunny Benny Einstieg

14er St. Martin / Egg / Zuckbichl zum Propain Trail

Gepostet am Aktualisiert am


Die Dritte Tour vom Bike Opening Vinschgau 2015 befindet sich auf der Sonnenseite bei S Martino Monte. Sie ist in dieser Form eine Mischung aus althergebrachten 14er/12er Kombination mit einer eingebauten Schleife des neuen Vinschgaubike Propain Trails (zum Zeitpunkt dieses Artikels war der Name noch nicht bekannt und wurde von mir Go14 genannt). Die Sektion 1 –2 waren noch gesperrt.

Region Übersicht

image

 

Kompass Wander – Rad – Skitouren Naturns Latsch Schnalstal (051)

Garmin .gpx Tour/Track Original

 

Tour Eckdaten

Länge 36,45 km
Höhenunterschied 1.780 m
Dauer 4:21  Stunden
Kondition mittel
Fahrtechnik schwer (S3 mit S4 Anteilen)
Ø Temperatur °C 14  (März)
Ø Geschwindigkeit 8,4  km/h

 

Höhenprofil

image

 

Tour Beschreibung

Ausgangspunkt der Tour ist der Parkplatz am Bahnhof der Vinschgerbahn Castelbello Ciardes (Kastelbell-Tschars).  Von dort aus über die Brücke und rechts auf den Radweg abbiegen. Den folgen wir nur ein paar Meter und fahren dann ein ganz kurzes Stück auf der Hauptstraße bis wir links abbiegen und dem Schild St. Martin / Trumsberg folgen. Und von nun an geht es bergauf und bergauf und bergauf immer dem Schild St. Martin folgend. Alle Einstiegspunkte zum super bekannten, aber im direkten Vergleich zu dieser Tour, langweiligem Tschilli Trail ignorieren wir bis wir am Kaser auf 1.675m ankommen.  Hier gönnen wir uns eine Pause. Wer möchte kann den super leckeren, hausgemachten Kuchen auf der windgeschützten Sonnen Terrasse mit Blick auf die umliegenden Gipfel genießen. Unter anderem auch mit perfekten Blick auf meine Vinschgau Lieblingstour – dem Schartl. Gestärkt fahren wir weiter Richtung Pardatsch / Egg. Beachtet bitte an der Kreuzung an der es rechts Richtung St. Martin geht die Hinweisschilder für den 14er. Zur Wanderer Zeit ist dieser erst ab 14 Uhr für Biker geöffnet. Haltet euch daran damit dieser perfekte Trail lange erhalten bleibt und nicht zu einem Verbot wird.

 

Um’s Egg herum fahren wir noch ein kleines Stück bis nach Forra, zum Einstiegspunkt in den 14er Trail. Ich finde es immer wieder interessant wie die Beschilderung von einem roten S3 Trail ausgeht. Er ist definitiv nicht für Enduro Einsteiger geeignet. Wer S3 und in Teilstücken S4 Bereiche nicht sicher beherrscht, sollte lieber weiter unten eine der Tschilli Trail Abzweigungen versuchen. Zurück bei Forra dem Einstiegspunkt. Wenn man Glück hat trifft man hier den Alten Bauern der noch mit seiner Holzkrachse Holz vom Berg runterschleppt. So gesehen und gegrüßt im letzten Herbst. Ab jetzt heist es Genuß Trail Surfen an der Höhenlinie entlang. Geht es ruhig an den ein paar Überraschungen verbergen sich und vor Zuckbichl wird es herausfordernd. Ich kann euch nur raten genießt die Flow Passagen und meistert die Steilpassagen und verblockten, stufigen Gemeinheiten. Kurz vor Platsch trifft man dann auf eine Forststraße der wir bis zum Wiedereinstieg in den 14er und 11er einfach runter rollen. Kurz nach der Einfahrt ist dann auch schon der Einstieg in den neuen Propain Trail, den ich auf Grund der noch angebrachten Sperrung meide. Aber der 14er macht auch Laune. Ich kann mir gut vorstellen, dass auf Grund des neu angelegten Trails das Teilstück des 14er Natur Trails irgendwann für Biker gesperrt wird. Es gibt ja jetzt eine angelegte Strecke parallel dazu. Dem 14er folgend treffen wir ein gutes Stück weiter unten wieder auf den Propain Trail (Sektion 3). Hier wich ich von meinem Ursprungsplan ab und gönnte mir das kleine Teilstück eines frisch angelegten Trails. Leider war er noch viel zu weich um wirklich gas geben zu können. Aber der Ersteindruck ist hervorragend. Wieder ein paar hm weiter unten spuckt der Propain Trail einem auf der Straße wieder aus. Jetzt kann man sich entscheiden ob man die Straße nach Schlanders runter fährt oder ob man sich noch mal 100 hm nach oben begibt um wieder auf den 14er zu gelangen. Für mich keine Entscheidung den der Abschluss des 14er hat es nochmals in sich. Hier wird er so richtig anspruchsvoll und herausfordernd. Was auf der Karte harmlos aussieht sollte man nicht unterschätzen.  Den Downhill oder soll ich lieber schreiben dem Trail Spaß folgt man bis zur Abzweigung auf den 13er der ein herrlicher, sich am steilen Felsen entlang schlingernder Höhenlinien Pfad auf 800 m ist. Genießt es, den hier können euch schon mal Wanderer nach einer Kurve entgegenkommen und Ausweichen kann man nicht wirklich außer man liebt Base Jump. Unten angekommen fahren wir dann über Goldrain, Tiss und über den komplett neu angelegten Teilstück des Radweges an der Latsch entlang bis zu unserem Ausgangspunkt.

 

Tour Video